Grafik: Vienna International Open Poomsae Championships 2021 countries © Carmina Presinszky

Vienna Open Poomsae Championships – think big

18. Mai 2021

Die Vienna International Open Poomsae Championships 2021 wird ein historisches Event für Wien. 2 Wochen vor Meldeschluss sind bereits fast 400 Personen angemeldet. Wien geht auf sein bislang größtes Taekwondo-Turnier am 12./13. Juni online zu. Peter Nestler ist das Mastermind hinter dem Event.

„Es ist alles eine Frage von Knowhow und Netzwerk“, weiß Peter Nestler, Mastermind der Veranstaltung. „Von Anfang an habe ich darauf gedrängt, dass bei so einer Veranstaltung nur Qualität in allen Bereichen in Frage kommt. Wenn man Großes haben will, muss man Qualität anbieten. Dazu wird man auch immer wieder gewohnte Pfade verlassen müssen. Mir war es wichtig, dass wir bei der Auswahl der beteiligten Personen und bei den Ressourcen jedenfalls auf ein Maximum an Qualität setzen. Das sind Veranstalter den Sportlern auch schuldig“, so Nestler.

In allen Teilbereichen kommen daher nur die Topleute und anerkannte Ressourcen zur Verfügung. „Die wichtigsten Elemente für ein Poomsae-Turnier online sind: Punkterichter, Wertungssystem, Anmeldungsplattform, Marketing und Design, Customer Relations Management, Datenmanagement und schlussendlich das Streaming und die Nachbearbeitung (Zertifikate, Urkunden, Medaillen etc.)“, sagt Nestler. In keinem dieser Punkte dürfe man nachlassen.

„Die eingesetzten Punkterichter waren mir ein besonderes Anliegen“, so Nestler. „Hier hat es ein wenig Überzeugungsarbeit bedurft. Wenn man ein internationales Top-Event haben will, muss man auch internationale Top-Leute einsetzen, sonst fühlen sich die Sportler und Coaches nicht wohl und melden sich nicht an.“ Peter Nestler ist selbst seit mehr als 25 Jahren Poomsae-Referee und in den letzten 5 Jahren international höchst aktiv. „Alle bei der Vienna Open eingesetzten Referees würde ich als meine Freunde bezeichnen, das ist aber nicht der Grund für ihren Einsatz, sondern dass das einfach Top-Leute sind. Diese Erfahrung konnte ich bei meinen fast 100 internationalen Einsätzen in den vergangenen fünf Jahren mehrfach machen“, betont Nestler. Viele der für Wien nominierten Punkterichter sind Referee Director und/oder Nationaltrainer in ihrem Land, mehrere sind selbst ehemalige WM- und EM-Medaillengewinner und Poomsae-Trainer.

Die Vienna International Open Poomsae Championships 2021 hat nur International Referees von World Taekwondo. (© Carmina Presinszky)

Bereits jetzt sind fast 400 Personen aus derzeit 37 Ländern mit mehr als 100 Teams von allen Kontinenten angemeldet. Auffällig ist die Qualität des Starterfeldes und die gute Besetzung in den meisten Klassen. Die Vienna International Open Poomsae wird alle Kategorien des Formenlaufs enthalten: Recognized Poomsae, Para, Freestyle, Family Bewerbe, jeweils im Einzel, Paar und Team sind möglich. Als Registrationsplattform dient Martial Events – die Anmeldung ist noch bis 31. Mai Mitternacht online möglich -> einfach den Button hier anklicken:

Begleitet werden die Vienna International Open Poomsae Championships 2021 von Profis aus dem Poomsae-Bereich: GM Mustapha Moutarazak ist Technical Delegate, GM Johanna Bliem ist Head Referee. Peter Nestler ist Technical Director des Turniers sowie für das Marketing und CRM verantwortlich. Carmina Presinszky ist als Designerin tätig.

Vienna International Open Poomsae Championships 2021, Banner © Carmina Presinszky
Vienna International Open Poomsae Championships 2021, Banner © Carmina Presinszky

Die wichtigen Termine für die Vienna International Open Poomsae Championships 2021 sind:

Online Competition Date2021 June 12-13
Registration LinkMartial Events
Registration deadline2021 May 31, 24:00 CEST
Poomsae Draws2021 June 1, 12:00 CEST
Payment Deadline2021 June 3, 24:00 CEST
Video Submission Deadline2021 June 6, 24:00 CEST
Online Coach Meeting2021 June 10, 18:00 CEST
Vienna International Open Poomsae Championships 2021 – important dates and deadlines

Alle Designs: © Carmina Presinszky

DOJANG Wien Taekwondo - follow + like: