Foto: 100 Teilnehmer angemeldet bei Vienna International Open Poomsae Championships 2021

Großes Interesse an Vienna Open Poomsae Championships

5. Mai 2021

Die Vienna International Open Poomsae Championships 2021 findet großes Interesse. Bereits in den ersten Tagen nach Öffnung der Registration sind 100 Sportler aus 21 Ländern und von 49 Teams angemeldet. Das Turnier findet am 12./13. Juni online statt.

Organisiert wird das Formenturnier vom Wiener Taekwondo Verband. Mit am Start ist ein erfahrenes IT-Team und gewertet wird ausschließlich von Top International Referees – und zwar live, im Gegensatz zu den meisten anderen Online-Poomsae-Turnieren.

Die Vienna International Open Poomsae wird alle Kategorien des Formenlaufs enthalten: Recognized Poomsae, Para, Freestyle, Family Bewerbe, jeweils im Einzel, Paar und Team sind möglich. Als Registrationsplattform dient Martial Events – die Anmeldung ist noch bis 31. Mai Mitternacht online möglich -> einfach den Button hier anklicken:

Begleitet werden die Vienna International Open Poomsae Championships 2021 von Profis aus dem Poomsae-Bereich: GM Mustapha Moutarazak ist Technical Delegate, GM Johanna Bliem ist Head Referee. Und auch alle Punkterichter sind ausschließlich erfahrene Top International Referees aus 13 Ländern.

Vienna International Open Poomsae Championships 2021, Banner © Carmina Presinszky
Vienna International Open Poomsae Championships 2021, Banner © Carmina Presinszky

Die wichtigen Termine für die Vienna International Open Poomsae Championships 2021 sind:

Online Competition Date2021 June 12-13
Registration LinkMartial Events
Registration deadline2021 May 31, 24:00 CEST
Poomsae Draws2021 June 1, 12:00 CEST
Payment Deadline2021 June 3, 24:00 CEST
Video Submission Deadline2021 June 6, 24:00 CEST
Online Coach Meeting2021 June 10, 18:00 CEST
Vienna International Open Poomsae Championships 2021 – important dates and deadlines

In den Dan-/Poom-Kategorien A werden die Pflichtformen ausgelost, in den beiden Kup-Kategorien B (1. bis 4. Kup) und C (5. bis 10. Kup ab Taegeuk 1) ist freie Formenwahl aus einem bestimmten Bereich an Formen. Details dazu stehen in der Ausschreibung. Das Turnier richtet sich an die Profis ebenso wie an Neulinge, an regelmäßige Turniersportler wie auch an Taekwondo-Sportler, die einmal ein Poomsae-Turnier ausprobieren möchten.

Neben den Standardformen in der Recognized Poomsae wurden auch weitere Kategorien eingerichtet: In der Para Poomsae treten Sportler mit Beeinträchtigungen in genau definierten Kategorien an. In der Freestyle Poomsae werden freie Formen mit Musik gezeigt. Diese enthalten auch spektakuläre Sprung- und Drehelemente sowie Akrobatik. Einen recht neuen Bewerb gibt es bei den Vienna International Open Poomsae ebenfalls: Family Poomsae. Hier treten Gruppen von Familienmitgliedern (ab 2 Personen) im selben Team an und zeigen in einem Finale jeweils zwei Formen.

Die Formen werden von den Teilnehmern zunächst aufgenommen und dann auf die Plattform YouTube hochgeladen. Der Link wird mit den Daten der Sportlerinnen bzw. Sportler registriert. An den beiden Wettkampftagen werden diese Videos dann in einem Livestream via YouTube gestreamt und live von zwei Teams von International Referees bewertet. Die besten vier jeder Kategorie erhalten ein Medaillenzertifikat, die Siegervideos werden auf den Social Media Kanälen des Wiener Taekwondo Verbandes gezeigt und namentlich genannt.

TIPP

Kategorien mit freier Formenwahl können bereits jetzt an ihren Videos arbeiten!
Das sind: alle Kategorien in den Klassen B und C, sowie alle Para-, Freestyle- und Family-Kategorien.

Das Wertungssystem kommt auch hier wieder von nes2web und hat unter der Leitung von Peter Nestler bereits mehrfach bei großen internationalen Poomsae-Turnieren bis zu den Belgian Open Poomsae 2021, Online Edition mit mehr als 600 Teilnehmern aus vielen Ländern gute Dienste geleistet.

Die grafischen Designs kommen übrigens ebenfalls von einer Taekwondo-Sportlerin aus Wien: Carmina Presinszky von DOJANG Wien Taekwondo.

DOJANG Wien Taekwondo - follow + like: