Foto: Livestreaming by CPstream © Peter Nestler

Erfolgreiche Saison für DOJANG Wien Taekwondo trotz Pandemie

5. Juli 2021

Trotz starker Einschränkungen im Sportbetrieb waren die Sportler und Betreuer von DOJANG Wien Taekwondo in der Saison 202/21 sehr aktiv und konnten Erfolge verbuchen. Weiters war der Verein bei Online-Turnieren in der Organisation und Abwicklung sehr erfolgreich.

Seit Mitte März 202 gibt es nach dem Ausbruch der Pandemie zum Teil starke Einschränkungen für den Sport, insbesondere den „Kontaktsport“ Taekwondo. DOJANG Wien Taekwondo hat stets alle Maßnahmen und Regeln mitgetragen und ist gut durch die Krise gekommen. So gab es aus unseren Reihen keinen einzigen Corona-Fall zu verzeichnen.

Umso erfreulicher ist, dass selbst in dieser Zeit sportliche Erfolge möglich waren. So konnten sowohl unsere Kämpfer als auch unsere Techniker mehrere Medaillen bei internationalen Events erzielen – national gab es ja praktisch keine Veranstaltungen. Neben mehreren Staatsmeistertiteln gab es zwei Medaillen bei einem Kicking event und insgesamt vier Medaillen bei internationalen Poomsae-Turnieren. Den krönenden Abschluss der Saison bildeten die beiden Medaillen bei den VIENNA INTERNATIONAL OPEN POOMSAE CHAMPIONSHIPS 2021 durch Carmina Presinszky und Valentin Bröderbauer.

Carmina musste mehr als zwei Jahre lang warten, bis einmal alle Österreicherinnen ihrer Kategorie beim selben Turnier angetreten sind, um ihre Klasse im direkten Vergleich unter Beweis zu stellen – sie wurde mit Abstand beste Österreicherin dieser Kategorie. In einem großen internationalen Starterfeld von 45 Teilnehmerinnen erreichte sie im Finale den sehr guten 3. Platz (Bronze), nur 0,05 Punkte hinter der Gewinnerin aus Spanien.

Valentin ist zum dritten Mal bei einem internationalen Formenturnier angetreten. Nach Silber bei der Belgian Open ließ er bei der Vienna Open alle Teilnehmer hinter sich und errang verdient die Goldmedaille, ebenfalls mit klarem Abstand zu seinen internationalen Konkurrenten.

Intensiv war die abgelaufene Saison auch für Vereinstrainer Peter Nestler. Seit einem Jahr ist er bei den wichtigsten Online-Turnieren mit an Bord, entweder als Technischer Direktor dieser Veranstaltungen, als Schiedsrichter oder als Berater. Insgesamt 18 Events standen innerhalb eines Jahres am Kalender. „Im Jahr 2020 habe ich ein Online-Scoring-System entwickelt, das überall einfach eingesetzt werden kann und regelmäßig zuverlässige Ergebnisse geliefert hat bis hin zu Turnieren mit mehr als 600 Startern über drei Tage und mehrere Flächen“, sagt Nestler. „Zuletzt haben wir mit unserem Team von nes2web (Marketing, Championship Management, Scoring) sowie CPdesign (Graphics & Visuals) und CPstream (Live Streaming) die Vienna Open International Open Championships von Anfang bis Ende abgewickelt. Damit wurden aus Österreich heraus Standards gesetzt, die auch international gut angekommen sind. Das sehen wir an den vielen positiven Rückmeldungen.“

Im Sommer werden einige kleinere Projekte abgewickelt. Dazu laufen aber bereits die Vorbereitungen auf die Saison 2021/22 – sowohl für die Sportler von DOJANG Wien Taekwondo als auch für unsere Teams in IT und Design. Die neue Saison kann kommen – wir sind bereit!

DOJANG Wien Taekwondo - follow + like: